von A bis Z: 

Adobe Schockwave Add-on

wird für die Anzeige von Videos auf vielen Websites benötigt

alternative Öffentlichkeit

die Definition für "alternative Öffentlichkeit" ergibt sich aus diesem Kontext "Öffentlich-rechtliche Sender reformieren oder eine alternative Öffentlichkeit etablieren?"

Aufmerksamkeit


Magnet0873“ von Berndt Meyer. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Die härtesten und zärtesten Währungen aller Zeiten sind die Aufmerksamkeit und das Vertrauen. Die Aufmerksamkeit und Vertrauen zu gewinnen ist nicht leicht, beide können aber schnell weg sein - die aktuellen Platzhirsche der IT-Branche Google/Facebook und Co. haben es selbst vorgemacht, als sie mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit die frühere Publikumslieblinge verdrängt und sich etabliert haben. Die Mediennutzer sind sehr flexibel und dem Zeitgeist entsprechend können ihre Gewohnheiten genauso schnell anpassen, wie die Eisenspäne ihre Orientierung im Magnetfeld ändern.

Beziehungsnetzwerk-Teilnehmer

Die Idee ist eine möglichst schlanke, flexible und transparente Kommunikationsinfrastruktur zu etablieren, die für die Erreichung von Zielen der jeweiligen Teilnehmer optimal geeignet ist. Für die Definition der Ziele sind die Teilnehmer selbst zuständig.

Beispiele Ziele:

  • Sicherheitsgefühl verbessern
  • Reichtum steigern
  • Wachstum fördern
  • das Leben lebenswert gestalten
  • Geld vermehrn
  • demokratische Medienordnung etablieren
  • Zivilgesellschaft stärken

Boot to Gecko

ein Alias für Firefox OS "kurz FFOS oder Fxos, ehemals Boot to Gecko bzw. Boot2Gecko oder B2G" weiter bei wikipedia.org

digitaler Raum

  • ist keine Fiktion, keine Abstraktion, kein Modewort, sondern genauso eine Realität wie die neue Welt in Zeiten von Christoph Kolumbus und Vasco da Gama gewesen ist. Digitaler Raum ist ein von vielen Räumen, die einem Mensch zur Verfügung stehen - oder auch nicht - um sich mit den Mitmenschen zu treffen, Neues zu entdecken, Ideen, Projekte, Gegenstände in diesen Räumen zu platzieren, bekannt zu machen, zu verwirklichen. Die Kommunikationsmedien (Internet, Telefon, öffentlich-rechtlicher Rundfunk, private Sender, Soziale Netzwerke, ...) sind natürliche Bestandteile des digitalen Raums.
  • in der Physik können die Räume - je nach Beschaffenheit, je nach Struktur - die Verbreitung von Wellen und somit von Informationen begünstigen oder bremsen. Entscheidend ist dabei, ob und wie die jeweiligen Räume und Wellen miteinander korrelieren oder nicht, Stichwörter sind Resonanzeffekte, Wellenlänge, Synchronisation und Synergien. (Be)greifbare Beispiele sind die Laser-Vorrichtung sowie die sämtlichen Kommunikationskanäle der modernen und früheren Medien.
  • ähnliche Effekte gelten auch für die digitale Räume. Iim sozialen Miteinander können digitale Räume ähnlich dem Pendant in der Physik die Verbreitung und Verwirklichung von Ideen, Projekten begünstigen oder auch bremsen. Wobei die in der Physik bekannte Erscheinungen, Regel, Gesetzmäßigkeiten wie Resonanzeffekte, Wellenlänge, Synchronisation und Synergien treten in digitalen Räumen genauso wie in der Physik auf, die Wirkung und die Zusammenwirkung dieser Effekte ist aber wesentlich komplexer und kann viel weitreichendere Konsequenzen haben.

EPG - Electronic Program Guide

"Als Electronic Program Guide (EPG) [ɪˌlɛkˈtɹɑːnɪk ˈpɹoʊɡɹæm ˈɡaɪd] (Englisch für: elektronischer Programmführer) bezeichnet man elektronisch verbreitete Informationen über das aktuelle Hörfunk- und Fernsehprogramm." ... weiter bei wikipedia.org

Europäischer Demokratiefonds

"Der Europäische Demokratiefonds (EED, nach englisch: European Endowment for Democracy) ist eine von der Europäischen Union (EU) gegründete Organisation zur Unterstützung zivilgesellschaftlicher, humanitärer und politischer Akteure in an die EU angrenzenden Ländern." - zitiert aus wikipedia.org

Gated Community

  • "Eine Gated Community beschreibt einen geschlossenen Wohnkomplex mit verschiedenen Arten von Zugangsbeschränkungen." - mehr bei wikipedia.org
  • durch die Abwicklung der Kommunikation in Gated Communities, die in der Telefonradio-plus-Infrastruktur angesiedelt sind, besteht die  Möglichkeit, die Qualität und Effizienz dieser Kommunikation zu verbessern.

geraspora

geraspora ist ein Soziales Netzwerk - geraspora bei wikipedia.org

HBBTV

"Hybrid broadcast broadband TV (HbbTV) ist ein anerkannter Standard für Hybrid-TV. Ähnlich dem Videotext werden zusätzliche Informationen des Programmanbieters angezeigt, wobei diese sowohl über das Fernsehsignal (via Digital storage media command and control (DSM-CC)) als auch über eine Internetverbindung bezogen werden." - HbbTV bei wikipedia.org

Internet-Intermediäre

"Intermediäre lassen sich aber auch abstrakter nach der Art der Vermittlung differenzieren. Es lassen sich so drei verschiedene Typen von Intermediären unterscheiden:
[...]
In die zweite Gruppe fallen Akteure, die mittelbar-inhaltliche Einflussnahmen begründen,obwohl sie keine inhaltlichen Veränderungen bewirken, aber durch auswertende und aggregierende Aktivitäten darauf Einfluss nehmen, ob und wie leicht Inhalte auffindbar sind (z. B. Suchmaschinen). Diese zweite Gruppe bezieht sich auf sogenannte Aggregatoren.
[...]
Wird im Folgenden von Intermediären gesprochen, beziehen sich die Darstellungen nur auf die zweite Gruppe der hier zuletzt dargestellten Intermediäre."
zitiert aus Gutachten "Konvergenz und regulatorische Folgen", Seiten 19 - 20

Intermediär - s. Wikipedia

  • "Internet-Intermediäre nehmen eine vor- und nachgelagerte Vermittlungsfunktion zum Nutzer ein. In der Wissenschaft zeigen sich verschiedene Perspektiven, aus denen der Begriff der Intermediäre konkretisiert und differenziert werden kann, wobei eine abstrakt-generelle59 Begriffsbestimmung kaum möglich ist.61 Dabei geben einige Studien überblicksartig hilfreiche Hinweise darauf, welche konkreten Plattformen in Zukunft möglicherweise berücksichtigt werden müssen62." - Gutachten „Konvergenz und regulatorische Folgen“, Seite 25
  • "Es gibt empirische Hinweise dafür, dass die Bedeutung von Intermediären – insbesondere von Suchmaschinen und sozialen Netzwerken – für die Erschließung von Informationen hoch ist und zum Teil noch weiter zunimmt ..." - Gutachten „Konvergenz und regulatorische Folgen“, Seite 47

Medienknolle XYZ

eine Medienknolle (MK) zu der Informationsquelle XYZ ist eine Sammlung von Informationen sowie Feedbackkanälen zu einer oder mehreren Quellen. Der Umfang von verfügbaren Informationen und MK-Funktionsumfang sind abhängig davon, ob der/die NutzerIn anonym oder eingeloggt auf das MK-Service zugreift. Beispiele einer Informationsquelle - ein Sender, ein Buch, eine Website, ...  Angestrebte Alleinstellungsmerkmale der medienknolle.sprechrun.de im Vergleich zu ähnlichen Lösungen bspw. Bewertungsportalen:

  • Förderung von niedrigschwelligen Feedback-Möglichkeiten (Programmbeschwerden, Anregungen usw. ) zu den Medienangeboten der öffentlich-rechtlichen und freien Anbieter
  • gezielte nachhaltige Ansprache der öffentlich-rechtlichen Sender mit dem Ziel die Qualität der aus den Rundfunkbeiträgen finanzierten öffentlich-rechtlichen Medienangebote zu verbessern
  • gezielte Kooperation mit den Inhalteanbietern von freien Medien und freien Intermediären, bspw. Freifunk oder Betreiber von Mumble-Servern
  • Symbiose von Portal- und Peer-to-Peer-Lösungen
  • gemeinnützig.

mobile friendly, responsive Websites

unter mobile friendly, responsive Websites sind Websites gemeint, deren Webseiten auf mobilen Geräten wie Tatlets und Smartphones korrekt angezeigt werden. Eigene Website mobile friendly und responsive machen ...

Knollthek

die Knollthek ist eine Sammlung von Medienknollen

metaEPG

  • metaEPG (Ziel, Vision) ist als eine elektronische Programmzeitschrift über alle EPG's gedacht und stellt eine von vielen möglichen Sichten/ Bezeichnungen/Aspekten der Medienknolle-Lösung

ökonomische Gewinne aus der Infrastruktur

in der Grundsatzrede des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz beim Senatsempfang anlässlich des medienDialogHH 2014 am 03.06.2014 thematisiert Hamburgs Erster Bürgermeister

  • ökonomische Gewinne aus der Infrastruktur
  • monetären Wert von Persönlichen Daten.

Darauf basierend ist dringend zu thematisieren, dass gegenwärtig:

  • die Behörden 
  • Sender des öffentlich-Rechtlichen Runddunks
  • private Anbieter

in vielen Fällen die Besucher von Websites schamlos ausbeuten. Über die Besucher werden massenhaft Daten gesammelt. Häufig wird diese Sammellwut damit begründet, dass diese Daten für die Optimierung der Navigation bzw. für die Ursachenklärung bei sicherheitsrelevanten Ereignissen verwendet werden.

Die Betreiber der Websites nehmen die Dienste der externer Anbieter "kostenlos" in Anspruch. Die Masche ist, dass die BesucherInnen von Behörden-Websites oder von Websites der Sender des öffentlich-Rechtlichen Rundfunks auf die Website des Drittanbieters weitergeleitet werden und dort den AGB's des Drittanbieters zustimmen müssen, um bestimmte Dienste der Behörde oder des öffentlich-Rechtlichen Rundfunks in Anspruch zu nehmen. Es kommt auch vor, dass die persönliche Daten an die Drittanbieter weitergereicht werden ohne dass die BesucherInnen darüber informiert werden. So wird für die angeblich "kostenlose" Dienste der Drittanbieter mit persönlichen Daten der Website-Besucher bezahlt.

PCoin

3D-PCoin“ von Gustav Wall - sprechrun.de.
Lizenziert unter CC BY 2.5. GIMP-Projekt herunterladen.

"Es geht darum, wer die Kommunikationsordnung prägt, wer demokratische Diskurse ermöglicht und wer welche ökonomischen Gewinne aus der Infrastruktur unserer Öffentlichkeit generiert." Grundsatzrede des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz beim Senatsempfang anlässlich des medienDialogHH 2014 am 03.06.2014

Die Fragen im Zitat des ersten Bürgermeisters oben sind durchaus berechtigt. Inakzeptabel ist die Vorgehensweise, die der Staat, der öffentlich-rechtliche (ÖR) Rundfunk und die Medienkonzerne an den Tag legen beim Versuch, die Antworten auf die o.g. Fragen zu finden. Der Staat, der ÖR-Rundfunk und die Medienkonzerne ignorieren nämlich die Zivilgesellschaft komplett und benehmen sich im digitalen "Neuland" wie die Europäer sich in den neu entdeckten Erdteilen vor Jahrhunderten benommen haben - sie versuchen eigene Gesetze und Spielregel dort einzuführen, wo vor ihnen digitale "Aborigines" sich bereits eingerichtet haben.

Die Bundesländer, der Bund und der ÖR-Rundfunk basteln eifrig und auf langen Strecken unter Ausschluss der Öffentlichkeit (s. Tätigkeit der AG Medienstaatsvertrag) an der neuen Medienordnung. Es ist wünschenswert und erstrebenswert den Schleier der Geheimhaltung über die Tätigkeit der AG Medienstaatsvertrag zu lüften.

Unabhängig davon, ob es gelingt, die Schweigemauer rundum der Tätigkeit der AG Medienstaatsvertrag zu brechen lohnt es sich unabhängig von den etablierten Akteuren (der Staat, der öffentlich-rechtliche ÖR-Rundfunk und die Medienkonzerne) basierend auf erprobten Technologien und Tools eine abhörarme Kommunikationsinfrastruktur zu entwickeln.

Zunehmend wichtige Rolle in dieser Kommunikationsinfrastruktur spielt eine Möglichkeit, komfortabel und zeitsparend Bezahlvorgänge abzuwickeln. Die Idee ist mit Pcoin eine Möglichkeit für eine verschlüsselte Kommunikation zu etablieren, die auch für die Bezahlvorgänge genutzt werden kann. Hier symbolisiert der Buchstabe "P" im Wort PCoin  einerseits die Tatsache, dass

  • der Wert des PCoins auf einem personenbasierten Vertrauensnetzwerk aufbaut
  • PCoin ist im doppelten Sinne persönlich, weil man als ein Teilnehmer des PCoin-Währungsnetzwerks die PCoin-Ratingwerte selbst anpassen, personalisieren kann.

PRZ-Währung

ob ein Vorhaben wahr wird bzw. auch weiterhin währt, hängt entscheidend davon ab, ob für das jeweilige Vorhaben ausreichend Person(en), Raum und Zeit gewonnen werden können.

mobile friendly, responsive Websites

unter mobile friendly, responsive Websites sind Websites gemeint, deren Webseiten auf mobilen Geräten wie Tatlets und Smartphones korrekt angezeigt werden. Eigene Website mobile friendly und responsive machen ...

SBAR Ständiger BeitragszahlerInnen AufsichtsRat (Idee)

ein loses Netzwerk, Interessengemeinschaft der Akteure, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Interessen der Zivilgesellschaft bei der Entwicklung der neuen Medienordnung - s. Suchabfrage neue Medienordnung spd Meinungsmachtkontrolle - zu formulieren und durchzusetzen

Smart folders

intelligente Ordner bzw. Sammlungen, die für den Nutzer des Betriebssystems Firefox OS Appssammlungen zusammenstellen - wie von Geisterhand, allein anhand bzw. passend zur Ordnerbezeichnung.

Mehr Mozilla And EverythingMe Preview “Firefox Launcher”, An Android Homescreen That Fights App Overload, 05.02.2015 und http://everything.me/

Telefonradio-plus - die Idee

Telefonradio-plus ist per Definition ein auf Telefonkonferenzen basierendes und dezentral aufgebautes Rundfunk. Die Telefonradio-plus (TRP)-Rundfunkinfrastruktur wird gezielt als eine überwachungsresistente Brücke zwischen den BürgerInnen, die in der digitalen (Smartphone, Webradio, EMail, ...) und analogen (Telefon, klassisches Rundfunk, gedruckte Zeitung, ... ) Medienwelten zuhause sind, konzipiert und weiterentwickelt. Mit der Zeit entstehen so zahlreiche Vertrauensnetzwerke. Unter dem Begriff Soziales Netzwerk werden häufig ausschließlich die von Medienkonzernen betriebene Netzwerke gemeint. Telefonradio-plus-Infrastruktur bietet eine Möglichkeit eine Vielzahl auf der Echtzeit-Kommunikation basierter nicht kommerzieller Sozialer Netzwerke zu etablieren.

Das Telefonbild ist abgeleitet vom PhonerLite-Logo. Copyright von Heiko Sommerfeldt http://www.phonerlite.de

Umweltprämie

"Die Umweltprämie, auch Abwrackprämie, war eine staatliche Prämie in Höhe von 2.500 Euro, die in Deutschland unter bestimmten Voraussetzungen gewährt wurde, wenn ein altes Kraftfahrzeug verschrottet und ein Neuwagen oder Jahreswagen zugelassen wurde." weiterlesen bei wikipedia.org ...

Vertrauensnetzwerk

  1. Vertrauensnetzwerk ist zu einem das eigentliche lebendige Netzwerk, das de facto in den Köpfen und Herzen der Netzwerk-Teilnehmer angesiedelt ist.
  2. Die technische Infrastruktur bildet die Vertrauensbeziehungen in den jeweiligen Netzwerken ab. Eine auf dem Open Source Pretty Good Privacy (PGP, deutsch sinngemäß „Ziemlich gute Privatsphäre“)-Projekt basierte Lösung könnte auch Vertrauens-beziehungen zwischen den Netzwerkteilnehmern, die sich persönlich nicht kennen, ermöglichen.
  3. bildliche Darstellung des Vertrauensnetzwerks Web of Trust bei wikipedia.org

Thesen:

  1. die sog. Leitmedien (bspw. öffentlich-rechtliche) sind ein wichtiges Bestandteil im Gemeinwesen, das auf Vertrauensnetzwerken der BürgerInnen und Bürger basiert, und verlieren zunehmend an Bedeutung als zuverlässige vertrauenswürdige Informationsquellen.
  2. Die Ursachen für die schwindende Akzeptanz von Leitmedien sind die Trägheit, geringe Kundenfreundlichkeit und die Nähe dieser Medien:
    • zum Staat 
    • zur Wirtschaft

Währungsraum

Web of Trust, Vertrauenskreise

  • eine dezentrale Infrastruktur, um in einem Vertrauensnetzwerk die Vertrauensbeziehungen zwischen den Teilnehmern, die sich persönlich nicht kennen, abzubilden - Web of Trust bei Wikipedia. Vertrauensbeziehungen können in Form von Vertrauenskreisen dargestellt werden.
  • diese Website www.mywot.com verfolgt das Ziel, ein vertrauenswürdiges Netzwerk aus Websites (Web of Trust) basierend auf Nutzerbewertungen dieser Websites aufzubauen.

Webseiten sind keine Websites

Eine Webseite https://de.wikipedia.org/wiki/Webseite ist ein einzelnes Webdokument, bspw. eine Datei. Dies kann eine HTML-Datei sein, aber auch eine PDF-Datei ist genau genommen eine Webseite, also ein (Bestand)Teil einer Webpräsenz, sobald diese PDF-Datei in diese Webpräsenz integriert ist. Eine sinngemäße Übersetzung in's Englische für das Wort Webseite ist Webpage.

Mit dieser Anweisung in der natürlichen Sprache "Bitte die Webseite/Webpage Nr. 2 von der Website sprechrun.de im PDF-Dokument Anzeige_Volksverhetzung_NZS_600_AR_25223_15_2015-09-24.pdf anzeigen" weisen Sie den Browser bspw. an diese Internet-Adresse

anzusteuern.

Websites sind keine Webpages

Websites sind keine Webpages und kein "Webseite"-Tippfehler. "Im deutschen Sprachgebrauch auch (Webauftritt (Internetauftritt), Webpräsenz (Internetpräsenz) sowie Webangebot (Internetangebot)", https://de.wikipedia.org/wiki/Website. In Texten auf sprechrun.de verwende ich grundsätzlich das Wort "Website XYZ" dann, wenn ich die Gesamtheit von allen Webseiten meine, die in dieser Website XYZ zusammengefasst sind. Umgangssprachlich wird fälschlicherweise häufig das Wort Homepage verwendet, obwohl eigentlich Website gemeint ist. Eine Homepage ist lediglich die Startseite einer Website.